Magistrale 4. Tag: frühe Ankunft

Was für ein gemütlicher Abschluss, 70 km. Natürlich immer rauf und ein bisschen runter. Mandarinen, Orangen, Pompelmi, Granatapfel, Erdbeerstrauch und Oliven. Alles probiert, fast alles! Ihr wisst was nicht! Dubrovnik wirkt, zumindest die Altstadt, wie aus einem Piratenfilm entsprungen. Es fehlt nicht viel und der Doge tritt auf den Balkon. Venedig ist allgegenwärtig. Habe das beste Café am Platz genommen und schlürfe Cappuccino und Zitronensaft. Die Nase rinnt ein wenig. Sonst eigentlich alles ok. Die kleine Verletzung von gestern ist vernachlässigbar, die Beine sind gut. Körper und Geist zufrieden. Jetzt raste ich ein bisschen und fixiere meine Rückreise. Was für eine Küste! Was für eine Straße die Magistrale Nummer 8.

20130105-133729.jpg

20130105-133800.jpg

20130105-133814.jpg

20130105-133829.jpg

20130105-133843.jpg

20130105-133853.jpg

20130105-133910.jpg

20130105-133927.jpg

20130105-133935.jpg

Bildschirmfoto 2013-01-09 um 17.40.54

Advertisements

3 thoughts on “Magistrale 4. Tag: frühe Ankunft

  1. lieber michl, du bist also gut ankommen, nach einigern abenteuern, hab ich gelesen. Gottseidank. Hat mich irrsinning gefreut, dich kennen gelernt zu haben – mehr kann ich nicht sagen. ad multos annos, hoffentlich sehen oder hören wir uns frueher !!!!!

  2. Wieder eine wundervolle Radltat von Dir! Es ist traumhaft Deine bildhaften Ausflüge mitverfolgen zu dürfen !!!! Du bist DER Radler meiner Umgebung!
    Dicke Grüsse Höfi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s