LEL gesamt

7 km Anreise plus 20 km Prolog plus 1.419 km LEL plus 7 km Desorientierung am letzten Tag. 11.000 hm, viel Schweiss, wenig Tränen. Interessante Leute, viele die man nicht kennen lernen konnte bzw. wollte. Eben wie wie im richtigen Leben. Horst und ich haben uns gut vertragen, selten verloren und immer wieder gefunden. Mensch kann LEL auch als Team fahren und kommt heil und zeitgerecht an. Ein extreme, intensive Erfahrung mit wenig Patzern. Ein wunderbares Rad (Cannondale CAAD 5, Campa Centaur Ausstattung ud Schwalbe Dura plus), kein Defekt bei mir, das Tretlager hat etwas geknarrt, jetzt kommt eine Service Phase für das 8 Jahre alte Rad. Gottseidank kauft woge nur gute Qualität. Horst hatte mit einem Platten und einer gerissenen Speiche etwas Pech, dann noch ein kleines Schaltungsproblem, beides wurden bei den Servicestationen der Kontrollen behoben. Ich bin alles Kurz Kurz gefahren. Nur einmal habe ich Ärmlige, bzw. Knielinge probiert, dies aber dann auch gleich gelassen. Lediglich Socken haben ich gewechselt. Schmieren (assos creme) nur als Pflegemassnahme nach der Dusche. Bin die ganze Strecke ohne Handschuhe gefahren. Horst und ich haben uns die Navispezialisten zu Nutzen gemacht. Ohne Navi (Garmin oder Smartphone App) war die nichtbeschilderte Strecke herausfordernd. Das gute Roadbook war eine Alternative, hat aber bei verwinkelten Routenführungsphasen und vor allem bei Dunkelheit recht aufgehalten. Wir haben uns dann zumeist gut Ausgestatteten angeschlossenen und uns immer wieder vorgehangelt. Unsere Beleuchtung war perfekt: son Nabendynamo und B&M Lampen. Mit meiner konnte ich sogar mein Smartphone laden. Alles in allem eine traumhafte Erfahrung in phantastischer Landschaft und vielen neuen Eindrücken.
UK ist eine Reise wert und Gratulation den VeranstalterInnen für die viele Arbeit und den vielen Voluntiers für ihren unentgeltlichen Beitrag!

Advertisements

2 thoughts on “LEL gesamt

  1. Hallo Michl,

    war sehr schön euch beide kennengelernt zu haben.
    Haben ja ab und zu ein paar Meter zusammen gefahren, uns aber öfters bei den Kontrollen gesehen.
    Zuletzt habt ihr mich noch mit ins Ziel geschleppt.
    Vielen Dank für die angenehme Begleitung!

    Frank (der dicke Kölner)

    • Lieber Frank,

      ja auch Horst und ich habe diese Reise genossen und immer wo wir aufgetaucht sind warst du schon da. Nicht auszudenken wie schnell du wärst, wenn du nicht der dicke Kölner wärst. 😉

      Wir haben noch feine anregende Stunden in London mit Boris Johnston, Shakespeare und Rapha verbracht. Jetzt in Wien beginnen wir bei Richtung 37 Grad langsam zu schmelzen.

      Einen schönen Sommer noch

      Michl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s