Wien-Lwiw 2. Tag Kluknava 212 km

Heute geht es in die Berge. Derzeit stehen wir bei 100 km. Wieder eine extreme Bandbreite der Straßen , Wege deren Breite, Belag, Beschaffenheit, Pflegezustand, etc. von neuesten EU Asphalt bis zum brutalen Wald- und Wiesenweg, wo wir extrem langsam  geworden sind. ‚Dreck schadet nicht“, meint Daniel! Es findet sich aber doch Zeit für ein wenig sightseeing. Nach 212 km war es genug. Wir haben ein Schlösschen gebucht, improvisiert gespeist und haben das Gefühl, die einzigen Gäste zu sein. Die Straßen waren teils fantastisch, teils fordern. Meine muskulären Probleme von gestern sind verflogen. Morgen werden wir die Slowakei hinter uns lassen und nach Polen einreisen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s