Wien-Athen: 2. Tag von Prelog (HR) nach Derventa (BiH)

Am 2. Tag wollen wir Nordkroatien durchqueren und nach Slavonski Brod Bosnien erreichen. Derventa ist unser Ziel, so die Planung. Gut 500 km sollten dann bereits hinter uns sein und erstmals Raphas „Festive“gelungen: 500 km zwischen 24. und 31. Dezember. Wien Athen ist eine gute Gelegenheit dazu. Am Vortag hat es in Prelog geschneit. Wir hoffen, er hält sich nicht. Wir starten um 3:40. Schnee liegt nur am Straßenrand, die Einsatzfahrzeuge streuen Salz. Es gilt wieder in Schwung zukommen, es dauert. Wir kämpfen mit der Monotonie der Nacht. In Koprivnika, schwache zwei Stunden nach Aufbruch bietet eine Tankstelle, Gelegenheit für ein Heißgetränk.

Immer wieder suchen wir den Rhythmus, die Straße ist gut und der Verkehr wächst, bleibt aber moderat. Die unendlich anmutendenden Geraden fordern. Die letzten 40 km vor Nasice werden abwechslungsreicher. Die Straße schmiegt sich am Fuße der Hügelkette, die Landschaft zuvor war flachst. Eben die Drauebene. Wir sind in der alten Region Slawonien. Das Wetter ist mittlerweile bärig, die Kälte der Nacht hat sich verzogen. Wir haben 3 Grad plus, herrlich. Es fehlen noch schwache 80 km und ein kleiner Pass von ca. 400 m. Gegen 19 Uhr sollten wir in Derventa unserem heutigen Ziel sein.

19:10 ist es geworden. 254 km #festive500 ist geschafft. Das erste zumindest. Wir haben ja noch 2 Tage im alten Jahr. #festive500doppio ?

Prelog Derventa: der 2. Tag auf demn Weg nach Athen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s