Filed under 2014 … von Wien nach Istanbul

Tag 7 plus 3 der Rückflug

Wir banal es doch ist, in den Flieger zu steigen und in weniger als 3 Stunden wieder in Wien zu landen. Die langsame Annäherung hat unS gut getan beim Radeln. Wir denken schon an weitere Ziele. Die Türkei verspricht einiges. Was wir auf dem Weg nach und in Istanbul gesehen haben, macht Lust auf mehr. … Weiterlesen

Tag 7 plus 2

Wir haben asiatischen Böden betreten, balik gespeist und uns treiben lassen. In unserer Nachbarschaft haben wir balonlu naylon gekauft und damit die Räder verpackt. Schaut alles gut aus. Morgen Abend müssen wir zurück, ist gut so, da wir beide weiterfuttern ohne großartige sportliche Leistungen zu erbringen.

Tag 7 plus 1

Also 15 Stunden geschlafen. Wäsche gewaschen. Gefrühstückt. Und dann nach einem Abstecher in den Basar ins alte Hamam aus dem 16. Jhdt. Traumhafte Architektur, sehr angenehmes Ambiente. Nach einer Aufwärmphase auf heißem Marmor unter einer fantastischen Kuppel. schrubben die kräftigen Männer uns, seifen uns ein und kneten und kräftig durch und übergießen uns mit warmen … Weiterlesen

Tag 7 aber jetzt ist es geglückt

Nach 14 Uhr war es. Den Ortstafelsprint haben wir ausgelassen, war haben diese im dichten Verkehr wahrscheinlich übersehen. Alles ist perfekt gelaufen: kein Platten, keine technischen Probleme. Wir haben es und gut gehen lassen, Immer Zeit für das leibliche Wohl gefunden. Sportlich war es schon, aber gepflegt und nicht gehetzt. Was Mensch alles mit dem … Weiterlesen

Tag 7 die Ankunft rückt näher

Durch sehr einsame Ecken sind wir rauf gekrochen und hinunter gesaust, die Nacht macht alles still und langsam. Wir kommen trotzdem in den drei dunklen Stunden gut voran. Die Kangal Freunde sind freundlich, diese türkischen Riesenhurtenhunde verstehen keinen Spaß, wenn es um ihre Herde geht Sie überragen die Schafe, die sie hûten, gehen eher Richtung … Weiterlesen

Tag 7, der letzte!

Eine Stunde länger Schlaf haben wir uns gegönnt. Zielbshnhof Horst ist das Generalkonsulat Österreichs in Istanbul. Wir haben eine geheime Botschaft mit dabei. Ich habe etwas von höfi dabei, das gilt es zu überbringen, wir werden von Norden einrollen, freuen uns schon auf die letzte Passage.

Tag 6 endet spät

;Gerade noch in Bulgarien, schon in Griechenland und schon wieder draußen. Endlich die Republik Türkei. An der kleinen Grenze Kastanies wenig los. Hüben wie drüben Militär. Die GrenzerInnen sind begeistert: you know, you are crazy. Edirne erreichen wir über traumhafte alte Brücken aus Kalkstein mit der Großen Moschee vor Augen, Nach dessen Besuch und offenen … Weiterlesen

Tag 6 beginnt früh.

2:15 läutet der Wecker. Routine im Bad. Essen im Bett. Wir stopfen gefällt rein, was wir gestern gekauft haben. Sind immer wieder überrascht. Wir werden Vormittag Nordgriechenland passieren und bei Kastaniens die Türkei betreten. Das erste Mal und das gleich mit dem Rad. Außer das nicht gerissene Schaltseil (campaqualität) hatten wir bisher keinen einzigen Defekt. … Weiterlesen

Der 5. Tag neigt sich dem Ende.

Heute ist es klar: wir brauchen Den Donnerstag, um nach Istanbul zu kommen. In Plovdiv habe ich mein Rad bei maxcom.bg begutachten lassens. Das Schaltseil rechts hat sich aufgelöst. Nur an zwei Litzen , sozusagen am goldenen Faden hing die Performance. Gemeinsam mit dem Betreuer der Werkstatt habe ich das erledigen können. Ein Wahnsinn, wäre … Weiterlesen

5. Tag auf dem Weg nach Istanbul

Den Golfschuppen haben wir hinter uns gelassen. Noch ein paar zusatzkilometer und wir waren wieder auf Schiene, so nun um 3 Uhr früh in die Hügel. Es soll bis 800 m hinauf gehen. Und es ging und wie es ging. Die Temperatur wurde immer frischer. Es ging Richtung unteren einstelligen plusbereich. Saukalt. Den beiden skitourengehern … Weiterlesen